Diese Katzen suchen ein Zuhause

Diese Katzen suchen ein Zuhause

„Ene mene muh und raus bist du!“ Ja, so sah es aus! Auf der Straße habe ich schon als kleines Mädchen leben müssen. Draussen, bei Hitze und Kälte ohne Schlafplatz und Futter. Das Ungeziefer hat mich gequält und ich war ohne Hoffnung. Jetzt bin ich 7 Monate alt und habe den Namen „Afina“ bekommen. Ich leide keinen Hunger mehr und Flohfrei bin ich auch. Bald werde ich auch kastriert. Was mir jetzt noch fehlt, fragst du? „Du fehlst mir!“ Ich brauche doch so dringend ein Zuhause. Hier wo ich jetzt versorgt werde kann ich nicht bleiben. Ich bin doch so brav, gehe auf’s Katzenklo und bin lieb zu meinen Artgenossen. Nur vor Hunden habe ich noch Angst. Mein schönes Fell mache ich auch nicht schmutzig und will auch ganz artig sein. Bitte, bitte nimm mich zu dir, dann bin ich beschützt und muss ganz sicher nie mehr auf der Straße um’s Überleben kämpfen. Bitte melde dich, ich warte auf dich und freue mich schon sehr auf unser gemeinsames Leben.

Weiterlesen

Niemand hat das Recht mich zu verurteilen. Niemand hat erlebt, was ich erlebt habe. Vielleicht habt ihr Geschichten darüber gehört, aber niemand hat den Schmerz gespürt, den ich in meinem Herzen gespürt habe. Viele haben ihre Vorurteile uns Katzen gegenüber und viele quälen uns sogar. Haben wir das verdient? Nein, keiner hat so etwas. Ich bin Nikita, eine kastrierte 8-jährige Perser-Mix Dame. Gefunden wurde ich vor 2 Jahren von meiner Pflegemama an einer Bushaltestelle. Krank, hungrig, schreiend. Durch meine Erfahrungen auf der Straße bin ich sehr kontaktscheu und habe große Angst vor Menschen. Je länger ich aber meine Bezugsperson kenne, desto aufgeschlossener werde ich und möchte dann gerne viel schmusen. Ich bin eine ruhige und liebe Dame, möchte am liebsten als Einzelkatze zu wundervollen Menschen ziehen, die mir Zeit geben und die Liebe schenken, so das ich meine Vergangenheit hinter mir lassen kann.
Denn ihr dürft nie vergessen das die Liebe von Tieren ehrlich, tief und rein ist. Sie fragt nicht wer Du bist und was Du hast.

Weiterlesen

ABC, die Katze lief im Schnee, und als sie wieder raus kam, hatte sie weiße Stiefel an…….. Nein, wie Ihr seht hab ich keine weißen Stiefel an… und bin auch keine Katze sondern ein prächtiger Kater mit 1 Jahr und 3 Monaten. Ich heiße Totoshka. Ich bin sehr unternehmungslustig und aktiv und hätte gerne mal weiße Schneestiefel an. Mit anderen Katzen ein wenig die Welt entdecken und Lebensfreude spüren zu dürfen, wäre mein Traum. Hunde dürfen gerne auch dabei sein, denn wenn wir uns erst mal beschnuppert haben, dürfen sie gerne auch meine Freunde sein. Aber am wichtigsten wäre mir ein Lieblingsmensch. Bei der Frau, wo ich leben musste gab es keine Liebe. Ich war eingesperrt und es hat furchtbar gestunken. Die Umgebung hat mich krank gemacht. Hunger und Erschöpfung, Flöhe und Ungeziefer haben mir die Hoffnung auf ein liebevolles Katerleben genommen. Aber dann kam Jemand und hat mich dort rausgeholt und mir dieses Lied vorgesungen. Seitdem träume ich von einem Zuhause und Menschen bei denen ich meine Samtpfoten und mein Herz aufwärmen kann, denen ich meine Abenteuer ins Ohr schurren kann und die mir dieses Lied vorsingen…….., oder besser noch ich schnurre es und du singst

Weiterlesen

Miau, miau, hörst du mich schreien……?
Miau, miau kann mich nicht befreien……
Verzeifelt miaute ich als ich in diesem Plastiksack steckte.
Durch die Schwüle drang sogar der Gestank der Müllkippe durch den dunklen Sack, auf der ich gelandet war. Ich hatte solche Angst und mein Rufen wurde immer leiser.
Doch immer wenn du denkst, es geht nicht mehr,
kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Eine Frau hat mein Wimmern gehört und mich befreit.
Sie gab mir den Namen „ Matti“. Sie sagt ich bin 2014 geboren.
Jetzt muss ich nicht mehr schreien. Bin ein ruhiges und verschmustes Katzenmädchen, das Ruhe liebt. Der Trubel mit anderen Katzen ist nichts für mich. Ein lieber Hund stört mich aber nicht sonderlich. Ich bleibe immer in der Nähe meines geschützten Zuhauses, denn ich will nie wieder auf einer Müllkippe landen. Kannst du mir denn nicht ein ruhiges und sicheres Körbchen geben. Ich brauche nicht viel. Ein paar Kuscheleinheiten, etwas Trockenfutter, vielleicht mal etwas Fisch oder Fleisch. Zuviel Trubel macht mir Angst, deshalb wäre auch eine ältere Familie für mich ganz toll. Ein kleiner Garten, reicht mir vollkommen. Kastriert und geimpft bin ich auch schon.
Miau, miau, bin ne Schmusekatze……!
Miau, miau, reich dir meine Tatze……!
Miau, miau hole mich zu dir,
Miau, miau, meine Liebe geb ich dir dafür….

Weiterlesen

Miau und hallo lieber Katzenfreund,
ich bin der 3-jährige kastrierte Felix. Leider könnte man bei mir echt denken, schwarze Katzen bringen Unglück, aber wenn, dann nur ich mir selbst.
Sehr liebe Menschen haben mich aus einem Messihaus, bei einer alten Frau gerettet. Sicherlich hat sie es gut gemeint, nur wir waren viel zu viele Katzen, sodass sie sich gar nicht artgerecht um uns kümmern konnte. Als man mich bei ihr rausholte, hatte ich mein komplettes Fell verloren und war voller Zecken. Doch jetzt ist alles wieder nachgewachsen und ich bin gesund.
Trotz allem was ich erlebt habe, bin ich gegenüber Menschen nicht aggressiv, sondern liebe es zu schmusen und gestreichelt zu werden. Ich komm auch mit anderen Katzen klar. Nur ich bin sehr schnell gestresst, wenn es zu viele sind. Ein Katzenkumpel oder eine Freundin reichen mir vollkommen. Hilfst du mir nun endlich mal Glück zu haben und schenkst mir ein liebevolles zuhause?

Weiterlesen

Für Benutzer
Archive